Unternehmensgründung

Filterfreunde

Simon, stell Dich bitte kurz vor, wie kamst Du zu P&E und wie hilft das heute noch?

Ich bin Simon Krämer, Abschlussjahrgang 2020. Ich habe P&E studiert um nicht bloß “irgendwas mit Wirtschaft” zu machen, sondern hinter die Fassade zu blicken und herauszufinden, warum Wirtschaft so funktioniert, wie sie es tut & was wir daran zum Positiven verändern können. Diese Erwartung wurde definitiv erfüllt & das Studium wirkt sich nicht zuletzt auch auf unser Start-Up Filterfreunde aus, bei dem wir bewusst ethischer, nachhaltiger & transparenter wirtschaften wollen.

Paul, stell Dich bitte kurz vor, wie kamst Du zu P&E und welchen Einfluss hat das Studium auf die Filterfreunde?

Ich bin Paul Welzel, Abschlussjahrgang 2019. Das P&E Studium hat mir gezeigt, dass es alternative Wege gibt, Wirtschaft zu gestalten. Bei den Filterfreunden versuchen wir genau das in der Realität umzusetzen: eine Kombination aus sozialen, ökologischen und ökonomischen Zielen.

Wie sieht das Angebot nun genau aus?

In der WG-Küche und Bib-Gruppenräumen hat sich unsere Gründungsidee in unserem letzten Semester in Bayreuth konkretisiert. Unser Ansatz darüber hinaus: einfach mal machen. Dabei sind wir bis heute geblieben und arbeiten mit unseren Produkten daran, die Art und Weise wie Kaffee gehandelt und schlussendlich konsumiert wird, nachhaltig zu verbessern.