Studierendenprojekt

bayreuther dialoge

ansehen
Sven Stegemann studierte Philosophy & Economics und einen Master mit Fokus auf soziale Innovationen und Nachhaltigkeitswissenschaften. Heute ist er Gründer und Leiter der Akademie für Transformationsdesign und Mitgründer des Open State-Kollektivs in Berlin. Zwischenzeitlich arbeitet er an verschiedenen Universitäten und unterstützte Forschungsinstitutionen als Experte für Transformationsdesign.

Stegemann, Sven

Alexander Brink ist Professor für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Universität Bayreuth, Gründungspartner bei concern und Leiter des Instituts für Ethik und Management. Er absolvierte ein Doppelstudium und eine Doppelpromotion in Wirtschaftswissenschaften und Philosophie.

Brink, Alexander

Jürgen Fuchs studierte Mathematik, Physik und Philosophie. Er war 35 Jahre in der IT-Branche tätig: 10 Jahre als Manager bei der IBM und 25 Jahre als Geschäftsleitung in der IT-Beratungsfirma CSC-Ploenzke. Sie galt damals als Muster-Unternehmen für „dienende Führung“, lebendiger Netz-Organisation und intelligente Personal-Entwicklung.

Fuchs, Jürgen

David Rohrmann studierte Philosophy & Economics mit Spezialisierung auf Wirtschaftsethik und Organisationsentwicklung und Internationales Management und Personalentwicklung. Er ist bei 1492 Collective Intelligence Consulting aktiv, und hat 2014 die 1492 New School of Business mitgegründet und ist seit 2015 Managing Partner in der 1492 Group.

Rohrmann, David

Die bayreuther dialoge sind eine Initiative der Studierenden des Studiengangs Philosophy & Economics. Sie machen im besten Sinne Werbung für den Studiengang und dessen Lehrauftrag: Werbung für eine Idee, die unserer Überzeugung nach die Grundlage für richtungweisende Zukunftskonzeptionen bildet. Diese Konzeptionen müssen von Menschen entwickelt werden, die Herausforderungen als Chance, nicht als Probleme, begreifen und die Verantwortung für die Gesellschaft und zukünftige Generationen übernehmen. Dazu muss Kompetenz interdisziplinär gebündelt werden.

Zu diesem Zweck bringen die bayreuther dialoge alljährlich Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft zu einem zukunftsentscheidenden Thema an einen Tisch. Die Teilnehmer:innen erwartet ein intensiver Ideenaustausch in entspannter und privater Atmosphäre sowie die Möglichkeit, in persönlichen Kontakt mit hochkarätigen Referent:innen zu treten.